Anfrage

Anfrage

Es geht auch einfacher - Weiterentwicklung Download Center für COPA-DATA

Wir durften die Weiterentwicklung, Optimierung und Verbesserung von COPA-DATAs Download Center vornehmen. Eine Musteraufgabe der Digitalisierung.

Einblicke

Fakten

  • Kunde: Ing. Punzenberger COPA-DATA GmbH / COPA-DATA Gruppe
  • Aufgabe: Weiterentwicklung und Optimierung
  • Sprache: Multilingual

Die Situation

Der bestehende Download Bereich auf der internationalen Website von COPA-DATA, wo Kunden wichtige Unterlagen, Softwares und Informationen erhalten können, bot anfangs nur eingeschränkte Usability in Form einer langen Auflistung, was für den Endnutzer möglicherweise unübersichtlich dargestellt war. Das Einbinden von neuen und veränderten Downloads und Dateien verlief kompliziert und per Hand, wodurch ein nicht zu verachtender Zeitaufwand entstand.

Die Aufgabe

Um die Usability, Funktionalitäten und den Mehrwert sowohl für die Kundschaft als auch für COPA-DATA selbst zu steigern und zu verbessern, sollte dieses Tool weiter ausgebaut und optimiert werden. Kunden sollen in Zukunft sämtliche relevanten Softwares und Information filterbar, sortiert und hilfreich dargestellt herunterladen können, wobei auch auf Beta-Builds Rücksicht genommen wird.

Speziell das redaktionelle Arbeiten, Downloads bereitstellen und pflegen, sollte in Zukunft über eine Schnittstelle zu COPA-DATAs internen Tools funktionieren, welche automatisch neue und geänderte Downloads aus der COPA-DATA MS-Azure Umgebung ins TYPO3 direkt einbinden.

Die Lösung

Basierend auf dem bestehenden Design der Web-Oberfläche von copadata.com wurde die Darstellung der Downloads neu überarbeitet. Nun finden User eine hilfreiche Filterleiste direkt über den Ergebnissen, die sich in Echtzeit an die gesetzten Parameter anpassen. Zwischen Kategorie, Version, Beta-Builds und Dateitypen können Kunden gezielt die gewünschten Softwares beziehen und über das Ergebnis in der Auflistung mehr Information erhalten. Die gesamte Tabelle der Downloads ist ebenso sortierbar nach Titel, Kategorie, Version, Release Type und anderen Kriterien, was das Auffinden der verschiedenen Dateien vereinfacht.

Um die Sicherheit der User und der Downloads zu gewährleisten, sind die einzelne Dateien auch mit kryptografischen Checksums versehen, die in der Auflistung angeführt werden. Somit können User die vollständig heruntergeladenen Softwares auf deren Echtheit verifizieren.

Die redaktionelle Wartung der Inhalte des Download Centers war zuvor über einen manuellen Upload bei Azure erfolgt. Daraus resultierte ein Download-Link, welcher im nächsten Schritt handredaktionell im TYPO3 Backend eingefügt werden musste. So war das Einpflegen der Inhalte um einiges verlangsamt und verlangte mehrere Schritte.

Das Einbinden, Aktualisieren und Warten von Downloads ist nun durch eine erweiterte Schnittstelle direkt in-house in COPA-DATAs internen Tools möglich. Die Dateien werden wie zuvor intern geladen, wodurch ein Download-Link bereitgestellt wird. Dieser wird von unserer Schnittstelleneinbindung erkannt und Metadaten wie Kategorien, Versionen, Titel und andere wichtige Informationen werden automatisch geladen. Aktualisierungen und neue Downloads erscheinen mit dieser Methode so automatisch in der Downloadliste, obwohl Sie zuvor in einem internen Tool eingegeben wurden. Dadurch minimiert sich der Arbeitsaufwand drastisch und die Ergebnisse werden direkt ins Download Center eingespielt.

Eine technische, teil-automatisierte Lösung für eine zuvor manuell gelöste Aufgabe - dieses Projekt spiegelte das Grundbedürfnis der Digitalisierung wider. Mit unserer gemeinsam entwickelten Lösung konnten wir den Kunden von COPA-DATA sowie COPA-DATA selbst einen Mehrwert leisten, durch bessere Usability, Automatisierung von Prozessen und digitaler Strategie.

 

Verfügen auch Sie über Prozesse, die Sie noch per Hand erledigen? Wir beraten Sie gerne in Sachen Digitalisierung! Kontaktieren Sie uns heute und vereinbaren Sie Ihr unverbindliches Beratungsgespräch.